Das Projekt

Im Studiengang Maschinenbau an der ETH Zürich ist es möglich, im letzten Jahr des Bachelor-Studiums neben einigen Kernvorlesungen ein sogenanntes Fokus-Projekt durchzuführen. Dieses soll sowohl dazu dienen, das theoretische Wissen aus den Vorlesungen anzuwenden und zu vertiefen, als auch die Erfahrung zu machen was es heisst, ein Produkt von der Idee bis zur Fertigstellung im Team zu entwickeln.

Die Idee ein autonomes, unbemanntes Segelboot zu entwickeln und zu bauen war - neben der persönlichen Faszination am Segeln - vor allem interessant wegen der verschiedenartigen Wissensgebiete, die bei dem Projekt eine Rolle spielen. Das sind neben den anspruchsvollen mechanischen Aspekten wie Fluiddynamik, Strukturmechanik und Werkstoffwahl wichtige Bereiche wie Regelungstechnik, Elektronik, Sensorik und nicht zuletzt die Energieversorgung.

Als zu erreichendes Ziel haben wir uns gesetzt im Herbst 2009 unser Boot bei der Microtransat Challenge mitsegeln zu lassen, ein Wettbewerb bei dem es darum geht möglichst schnell vollautonom den Atlantik zu überqueren.

Hauptziele

  • Entwicklung und Bau einer autonomen Segelyacht
  • Erfolgreiche Teilnahme am internationalen Microtransat Challenge

Nebenziele/Methoden

  • Arbeiten im Team
  • Know-How-Gewinn durch Kommunikation mit Fachpersonen aus Industrie und Hochschulen
  • Outsourcing von Teilprojekten für Bachelor- / Masterarbeiten oder Lehrlinge vor der LAP